ConPro Firmenlogo
Fahne Deutschland Banner Great Britain Banner Russia Banner Italia Banner China

Vorsprung durch Sensortechnik

Lieferprogramm: Pro-statisch Messmechanik für Ultraschallsensoren

Das Messen mit statisch angeordneten Sensoren ist zukunftsorientiert und erhöht die Meßsicherheit sowie die Bedienerfreundlichkeit und verringert den Serviceaufwand. Das ConPro-Meßkonzept Pro-statisch ist außerdem eine preiswerte Lösung.



Lieferprogramm: Pro-statisch 2015

Messen im kalten Bereich
Die Meßkammern sind wahlweise mit Klappvorrichtung lieferbar, siehe Rückseite.
Die klappbare Ausführung hat den Vorteil, daß die Dichtungen bzw. Meßringe einfacher wechselbar sind und die Dichtungen keine Doppelfunktion übernehmen müssen. Dadurch wird die Messung betriebssicherer.

Optionen

  • Andrückvorrichtung
  • Wasseraufbereitung WAB
  • Mobile Elektronik
  • bzw. Meßringe

Kriterien für die Wahl des Meßortes

Temperatur am Meßort
Um die Meßgenauigkeit des Ultraschalls optimal zu nutzen, muß das Rohr am Meßort gleiche Umfangstemperaturen aufweisen. Annähernd gleiche Umfangstemperaturen findet man entweder im Bereich derKalibrierhülse oder am Ende der Extrusionslinie, nach dem letzten Kühlbad.
Optimale Materialeinsparung oder optimales Qualitätsprotokoll
Liegt die Priorität bei der Materialeinsparung, muß im heißen Bereich, also direkt nach der Kalibrierhülse, gemessen werden. Ausnahmen bilden schnellaufende, kleine und dünnwandige Rohre.
Soll zum Beispiel bei der Herstellung von HDPE-Gasrohren neben der Wanddicke auch noch der Durchmesser und die Ovalität gemessen werden und autmatisch protokolliert und eine Fehlerprüfung durchgeführt werden, wird am Ende der Kühlstrecke gemessen.



Messen im heißen Bereich
DieMeßkammern MV sind klappbar ausgeführt, um die Meßringe für das Ankoppelmedium Wasser schnell und problemlos aus-wechseln zu können.
Ab Größe 250 ist zusätzlich aus Sicherheitsgründen eine Pumpe mit Wasserverteiler erforderlich, um
die Kühlleistung des Vakuumbades durch den Vorbau (zusätzliche Sprühdüsen) nicht zugefährden; siehe Skizze.

Optionen

  • Wasseraufbereitung WAB
  • Mobile Elektronik
  • Sonderlösungen

Kalibrierhülsen

Auswahlhilfen für die Meßvorrichtung

Kalibrierhülsen mit integrierten Sensoren sind dann vorzusehen, wenn noch keine Kalibrierhülsen vorhanden sind oder wenn mit einer Extrusionslinie nur wenige unterschiedliche Rohrdimensionen hergestellt werden. Sind größere Stückzahlen an Kalibrierhülsen vorhanden, ist die Meßkammer MV wirtschaftlicher. Die Meßkammer MH ist wie die Meßkammer MV mit verstellbaren Sensoren ausgerüstet. Beide Meßkammern sind kostengünstige Lösungen. Für kleine Rohre ist aus Genauigkeitsgründen die Meßkammer MRR mit feststehenden Sensoren zubevorzugen.
Soll der komplette Rohrumfang vermessen oder eine 100%-Vermessung durchgeführt werden, sind die Meßkammern MRT oder MRT-V zu wählen. Diese Meßkammern sind mit Trapezschwingern ausgerüstet. Sie sind auch dann zu wählen, wenn eine Verstellung der Sensoren wie bei den Meßkammern MV und MH aus bedienungstechnischen Gründen nicht gewünscht wird.

Email: info@conpro.de

Drucken / Print
Top
© 2007-2012 ConPro GmbH | Sitemap | Impressum